Sind Sie sicher, dass Sie sicher sind ?


Ab dem 25. Mai 2018 gilt das neue EU-Datenschutzrecht, die Datenschutzgrundverordnung DS-GVO. Sie besteht aus 99 Artikeln und 173 Erwägungsgründen, die das bisher geltende Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ablösen werden.

Hauptziel ist es, sensible Unternehmens- und persönliche Daten durch nachvollziehbar gesicherte Netze wirksam gegen Diebstahl und Missbrauch zu schützen.

Fakt ist, dass

  • laut BSI weltweit täglich rund 380.000 neue Varianten von Schadprogrammen entwickelt werden.

  • etwa alle zwei Minuten ein Hackerangriff stattfindet, der im Schnitt erst nach 140 Tagen bemerkt wird.

  • der daraus entstandene Schaden jährlich etwa 55 Milliarden Euro beträgt, was ungefähr dem Jahreshaushalt Bayerns entspricht.

  • 92 Prozent der europäischen Unternehmen nicht auf das neue EU-Datenschutzrecht vorbereitet sind.

Betroffen von den Regelungen der neuen DS-GVO sind nahezu alle Unternehmen – in jedem Fall solche, zu deren Geschäftsmodell die Erfassung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten gehört.

Und, nein: hier reicht es nicht mehr, sich allein auf seinen Datenschutzbeauftragten zu berufen.

Aufgrund der Komplexität der Anforderungen legt die DS-GVO den Einsatz von nach ISO/IEC 27018 zertifizierten Dienstleistern nahe; persönliche und kompetente Erstberatung bekommen kleine, mittelständische Unternehmen auch hier: https://j-technologies.de/

Denn sollte es nach dem 25. Mai 2018 zu Datenschutzverstößen kommen, drohen saftige Bußgelder von bis zu 4 Prozent des weltweiten Umsatzes eines Unternehmens.

Und denken Sie daran, unter den Blinden ist der Einäugige König.....

Herzlichst,

Diethard & Brigitte Rossa

*Ihre Kundenfinder* von der hessischen Bergstraße

#Datenschutzgrundverordnung #DSGVO #Datenschutz

Schon gelesen?
Aktuelle Posts
Archiv
Stichwortsuche