© 2014–2020, Ihr Kundenfinder – Diethard & Brigitte Rossa GbR | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Wo ist der Haken ?

04.03.2018

 

 

Grundsätzlich und vorneweg: Er ist im Kofferraum. Wo sonst.

 

Aber Spaß beiseite, irgendwie suchen wir alle ständig nach einem Vorwand, um Nein zu sagen, vermuten Unredliches und sind Neuem gegenüber skeptisch.

 

Als unverbesserlich-optimistische Vertriebler ist ein solcher Vorwand für uns ein Ansporn - für weitere Informationen. Deshalb hier einige Antworten, die wir geben, wenn es um unser Dienstleistungsangebot geht.

 

 

Auf welcher rechtlichen Basis arbeiten Sie ?

 

Wir arbeiten auf der Basis eines Dienstleistungsvertrages. Für unsere Tätigkeit gelten nicht die §§ 87 ff. HGB, in der die Rechte der Handelsvertreter geregelt sind. Somit entstehen für uns auch keine Ansprüche, wie Ausgleichszahlungen oder Abfindungen.
Anders als Handelsvertreter arbeiten wir in jedem PLZ-Bereich ausschließlich mit einem Auftraggeber zusammen. Jeder unser Kunden hat das Exklusivrecht auf seine durch uns recherchierten Adressen.

 

Was benötigen Sie von uns ?

 

1. Exakte Zielgruppendefinition (Wunschkunden) und Aktionsradius (PLZ)

2. Aussagekräftige Unterlagen zu Ihrem Unternehmen (Firmenpräsentation, Referenzliste)

3. Emailadresse (br@musterlogistik.de) und Signatur Ihres Hauses

4. Vertrauen in unsere Arbeit

 

Was kostet Ihre Dienstleistung ?

 

„Andere sind billig, ich habe beschlossen gut zu sein.“ Externe Dienstleister - in der Regel Profis in ihrem Fachgebiet - mit dem zu beauftragen, was man mit dem eigenen Vertrieb nicht kontinuierlich leisten kann oder will, ist in den letzten Jahren gerade im Speditionsbereich alltägliche Praxis geworden.
Erstaunt ist man aber gerade dort darüber, dass externe Dienstleister, die nachweislich mit ihrer Arbeit positive Ergebnisse für ihre Auftraggeber einfahren, Geld kosten. Hier finden Sie  Hintergründe zu unserer Kalkulation 

 

Was unterscheidet Sie von einem Call-Center ?

 

Wir verkaufen keine trivialen Produkte, Verträge oder Abonnements und sind ausschließlich im B2B-Bereich für Umzugsdienstleister tätig.

Alle potentiellen Interessenten werden von uns selbst recherchiert, auf der Grundlage des UWG und in Bezug auf ein konkret anstehendes Logistik-Projekt angesprochen.

Wir bleiben Ansprechpartner bei der Kontaktanbahnung, während der Projektabwicklung und Nachbearbeitung.

 

Was ist das UWG ?

 

Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, korrekter Titel: Gesetz zur Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung und zur Verbesserung des Verbraucherschutzes bei besonderen Vertriebsformen.

§ 7 UWG dient dem Schutz der Privatsphäre der Verbraucher, bzw. der Ungestörtheit der Betriebsabläufe von Unternehmen.

Demzufolge dürfen Gewerbetreibende nur dann angerufen werden, wenn deren mutmaßliche Einwilligung und ein sachliches Interesse gerade an dieser Art der Kontaktaufnahme besteht.

 

Für wie viele Kunden arbeiten Sie ?

 

Wir betreuen zu zweit 5, maximal 6 Auftraggeber, je nachdem für wie viele Arbeitstage/Stunden im Monat und mit welcher Zielstellung man uns bucht.

Bei Vertragsabschluss erhält jeder Auftraggeber eine Übersicht der im laufenden Jahr ausschließlich für ihn reservierten Kalenderwochen; außerdem alle Termine für einen monatlichen Jour Fixe, in dem wir ihn über die geleistete Arbeit im vorangegangenen Leistungsmonat detailliert informieren.

 

Welche Informationen erhalte ich zu einem Umzugsprojekt ?

 

Bei der Erstkontaktaufnahme zu einem recherchierten Umzugsprojekt ermitteln wir den geplanten Zeitrahmen und die Kontaktdaten (Telefon/Emailadresse) des Projektverantwortlichen im Unternehmen sowie die Grundinformationen (Anzahl der Arbeitsplätze - möbliert/unmöbliert; Maschinentransporte; IT-Umfang; Archive) zu den gewünschten Dienstleistungen. Außerdem erhalten Sie alle von uns recherchierten Hintergrundinformationen und Links zu der geplanten Umzugsmaßnahme.

 

Wie schnell können Sie starten ?

 

So schnell wie möglich. Im ersten Monat der Zusammenarbeit recherchieren wir nach der Zielvorgabe unseres Auftraggebers, um einen maßgeschneiderten Adress-Pool für ihn aufzubauen. Die telefonische Erstkontakt-Aufnahme beginnt im 2. Monat.

 

Wie treten Sie im Rahmen der Akquise auf ?

 

Wir treten immer im Namen unseres Auftraggebers - als Key Account Manager -  auf. Wir übergeben seine Visitenkarte und versenden Unterlagen entsprechend seinem CI.

 

Wie viel Zeit muss für die Neukundenakquise eingeplant werden ?

 

Pro Kalendertag mindestens 2 Stunden; daraus ergibt sich ein monatlicher Zeitaufwand von ca. 60 Stunden. Davon investieren wir mindestens ein Drittel in Recherchearbeiten. Die restliche Zeit entfällt auf die Telefonie, die Dokumentation aller Informationen in der Datenbank, den Versand von Informationen und den regelmäßigen Austausch zum Sachstand mit dem Auftraggeber.

 

Wo werden die Projektdaten hinterlegt ?

 

Alle von uns erfassten Projektdaten werden in einer datenschutzkonformen Cloud basierten Datenbank gespeichert. Auf Wunsch erhält jeder Auftraggeber einen Lese-Account, um den Fortgang seiner Projekte zu beobachten.

 

 

 

Herzlichst,

Diethard & Brigitte Rossa

*Ihre Kundenfinder* von der hessischen Bergstraße

 

 

Please reload

Schon gelesen?

Verbindlich, freundlich, penetrant...

October 19, 2017

1/10
Please reload

Aktuelle Posts

March 4, 2018

December 20, 2017

October 1, 2017

May 1, 2017

Please reload

Archiv
Please reload

Stichwortsuche